Aug 17, 2018 Last Updated 7:25 PM, Aug 14, 2018
Freitag, 23 September 2016 19:55

Ju-Jutsu beim TSV Bassen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ju-Jutsu beim TSV Bassen
Schwachstellen des menschlichen Körpers kennen lernen
 
Nach der Umstrukturierung der Kampfsportabteilung des TSV Bassen wurde auch die Sparte Ju-Jutsu neu besetzt, deren Leitung nun Torben Voss übernimmt. Voss gilt als absoluter Profi im Ju-Jutsu und konnte sich bereits auf den zweiten Platz der Deutschen Ju-Jutsu-Meisterschaften hochkämpfen. Voss freut sich auf die neue Verantwortung und die Möglichkeit, seine Erfahrung mit Anfängern und Fortgeschrittenen teilen zu dürfen.

Das Deutsche Ju-Jutsu ist ein Selbstverteidigungssystem, dem viele Techniken aus dem Judo, Aikido und Karate entnommen wurden und findet vor allem bei Sicherheitsbehörden Anwendung. Gelehrt werden unter anderem Schlag- und Tritttechniken, sowie verschiedene Würfe, Hebel- und Würgetechniken und Haltegriffe am Boden. Dazu gehört auch, die Schwachstellen des menschlichen Körpers kennen zu lernen und welche Vorteile bei einer Angriffsverteidigung genutzt werden können.

Neben der klassischen Selbstverteidigung werden die weiteren Trainingsschwerpunkte auf Gürtelprüfungen und Wettkampftraining gelegt, um den Schülern viel Abwechslung bieten zu können. Natürlich sind in dem Zuge auch der Besuch von Lehrgängen vorgesehen, um ein möglichst breites Trainingsspektrum abzudecken.

 
Das Training findet jeden Freitag ab 19 Uhr in der großen Sporthalle des TSV Bassen statt. Mitzubringen sind eine lockere Sportbekleidung, Vorkenntnisse werden keine benötigt. Wer Interesse an Kampfsport und viel Bewegung hat sowie mindestens 15 Jahre alt ist, ist herzlich zu einem kostenlosen Probetraining willkommen.

Fragen zum Ju-Jutsu-Training und den weiteren Trainingsangeboten beantwortet Michael Harms unter der Telefonnummer 04208-8286846 oder per E-Mail unter harms.tsvbassen(at)gmail.com. Bei Facebook, Google+ oder www.tsvbassen.de können ebenfalls weitere Informationen eingeholt werden.
Gelesen 1100 mal