Nov 13, 2018 Last Updated 10:06 AM, Oct 21, 2018
Sonntag, 14 Oktober 2018 18:26

TSV Bassen Judo: Ehemalige Gründer treffen sich

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Vor 40 Jahren wurde es in Bassen japanisch / "Tag der offenen Tür" zum Jubiläum

 

Im Jahre 1978 wurde beim TSV Bassen die Sparte Judo gegründet. Zu den Gründern gehören Reinhard Brätsch, Lutz Binnemann, Dieter Hagensen, Günter Keppke und Günter Läderach. Die bis dato unbekannte Sportart nahm schnell Fahrt auf und stieg zu einer festen Größe im Verein auf. Fortan begrüßte man sich in Bassen mit "Rei" statt mit "Moin". Zu Spitzenzeiten konnte die Sparte fast 250 Mitglieder verzeichnen. In  40 Jahren Vereinsgeschichte konnten die Bassener Judokas viele Erfolge einfahren. Darunter waren diverse Landesmeistertitel und Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften. Selbst Erfolge auf internationalen Turnieren konnten verzeichnet werden. Außerdem wurden in den vielen Jahren einige Judomeister (Dan-Träger) in Bassen ausgebildet.

Aktuell wird die Sparte von Michael Harms geleitet. Harms betreibt seit 29 Jahren Judo beim TSV Bassen. Zum Jubiläum startete Harms einen Aufruf und suchte ehemalige Judokas der Sparte. Sehr zur Freude des Spartenleiters kam es jetzt zu einem Treffen mit einigen ehemaligen Judokas, die vor 40 Jahren mit dem japanischen Sport in Bassen begonnen hatten. Dabei war u.a. Dieter Hagensen, der der erste Abteilungsleiter von 1978 war. Außerdem dabei Udo Tennigkeit und Manfred Masanek. Beide waren zwei von den drei Trainern, die in den Anfangsjahren das Judo an die Judoschüler vermittelten und mit ihnen von Turnier zu Turnier fuhren. Ebenso waren Günter Läderach und Jörg Rafalski dabei. Läderach und Rafalski begannen ebenfalls vor 40 Jahren in Bassen mit dem Judo. Läderach war 35 Jahre Abteilungsleiter (1981-2016). Rafalski trainierte viele Jahre in Bassen, war später Übungsleiter und hat mittlerweile seinen eigenen Judoverein in Oyten. Zum Jubiläum gratuliert Marcus Neumann, der 1. Vorsitzende des TSV Bassen.

Anlässlich des Jubiläums veranstaltet der Verein einen "Tag der offenen Tür" und lädt alle Mitglieder, ehemaligen Mitglieder der Judosparte und alle Interessierten am 3. November von 10 - 17 Uhr in die Sporthalle Bassen ein. Es erwarten den Gästen aufregende Judokämpfe, Judo zum Ausprobieren und eine Galerie mit Erinnerungen aus 40 Jahren Judogeschichte. Der Verein freut sich auf einen aufregenden Tag mit all seinen Gästen.

 

 

Auf dem Bild v.l.:

Marcus Neumann (1. Vorsitzender TSV Bassen); Udo Tennigkeit (1. Trainer 1978); Michael Harms (aktueller Abteilungsleiter); Jörg Rafalski (startete 1978 seine Judokarriere in Bassen); Günter Läderach (35 Jahre Abteilungsleiter); Dieter Hagensen (1. Abteilungsleiter 1978); Manfred Masanek (1. Trainer 1978)

Gelesen 367 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Judo: Tag der offenen Tür