Nov 13, 2018 Last Updated 10:06 AM, Oct 21, 2018
Mittwoch, 13 Dezember 2017 21:29

Judokas auf Safari

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Bassener Judokas auf Safari

 

Wenn Judokas auf Safari gehen, müssen sie nicht nach Afrika reisen. Im Judo ist die Safari eine Sportveranstaltung, bei der es einen Mix aus Leichtathletik, Kunst und Wettkampf gibt. Vor einigen Wochen fand die Safari beim TSV Bassen statt. Nun wurde das Ergebnis verkündet und die Ehrungen verteilt. Nach dem u.a. Medizinball stoßen, Hindernislauf und Standweitsprung absolviert, künstlerische Vorträge und Judotechniken präsentiert und gegeneinander gekämpft wurde, waren nun alle Judokas auf ihr Ergebnis gespannt. Wie die Gürtelfarben sind auch die Ergebnisse bei der Safari gestaffelt. Angefangen bei gelb, geht es bis schwarz. Jeder Judoka erhielt entsprechend seiner Leistung einen Aufnäher für seinen Judoanzug. Der Aufnäher Roter Fuchs ging an Hanna Knost, Viena Rudolph und Devid Rathjen. Grüne Schlange ging an Casimir Mühlnickel. Den Blauen Adler erreichten Moritz Ziegler, Jette Hinrichs und Philipp Moorkamp. Jannick Bruns erreichte den Braunen Bär. Der Schwarze Panther ging, wie im letzten Jahr, an Jirko Junge. Alle Bassener waren total stolz und freuen sich bereits auf die Safari im nächsten Jahr.

 

 

 

Auf dem Bild

vorne von links: Philipp Moorkamp, Devid Rathjen, Viena Rudolph

hinten von links: Jette Hinrichs, Jannick Bruns, Jirko Junge, Hanna Knost

Es fehlen: Moritz Ziegler, Casimir Mühlnickel

Gelesen 593 mal

Ähnliche Artikel