Jul 18, 2018 Last Updated 7:54 PM, Jul 12, 2018
Dienstag, 28 November 2017 22:21

1x Gold und 5x Bronze beim Xmas-Cup

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Xmas-Cup: Bassener Judokas stauben schon vor Weihnachten ab

 

Der TV Oyten hatte zu seinem 4. Xmas-Cup im Judo geladen. Der Einladung folgte der TSV Bassen und schickte sechs seiner jungen Judokas ins Rennen. Mit über 200 Kämpfern war die Halle in Oyten rappelvoll. Die Stimmung war gigantisch. Selbst der Weihnachtsmann ließ sich nicht lumpen und schaute vorbei, um jeden Judoka ein Geschenk zu überreichen. Nachdem der Weihnachtsmann die Matte verlassen hatte, konnten die Kämpfe starten. In kleinen Pools, eingeteilt nach Alter und Gewicht, kämpfte jeder gegen jeden. Den Auftakt für den TSV Bassen machte Jannick Bruns. Bruns startete stark in seine Poolkämpfe und ging siegreich von der Matte. Die Gegner wurden aber stärker. Es endete mit dem 3. Platz. Bei den Kleinen in der Altersklasse U9 und U11 gab es Mixpools. Das bedeutete, dass auch Jungs gegen Mädchen kämpfen konnten. Dieser Herausforderung stellten sich Viena Rudolph, Casimir Mühlnickel, Jette Hinrichs und Devid Rathjen. Alle Vier stehen noch am Anfang ihrer Judokarriere. Es fehlte noch an Erfahrung, sodass auch die eine oder andere Niederlage verkraftet werden musste. Trotzdem wurde nicht aufgegeben und jeder konnte mindestens einen Kampf gewinnen. Besonders ehrgeizig kämpfte Jette Hinrichs. Sie machte selbst den höher graduierten Kämpfern das Leben schwer. In der Bodenlage zeigte Hinrichs einen bärenstarken Kesa-gatame, den Schärpen-Haltegriff, und für die Gegner gab es kein Entkommen mehr. Alle vier Kämpfer sicherten sich Platz 3. Den wohl spannendsten Kampf lieferte sich Philipp Moorkamp in der Gewichtsklasse bis 27 kg. Im Kampf um den 1. Platz trat der Judoka vom TSV Bassen gegen einen Kämpfer vom TV Oyten an. Der Bassener ging mit einem Schleuderwurf, dem Uki-goshi, in Führung. Nun war der Kontrahent aus Oyten im Zugzwang und brachte Moorkamp immer wieder in kritische Situationen. Alle Angriffe konnte der Bassener aber abwehren. In der Schlussphase des Kampfes konnte sich Moorkamp gerade noch rechtzeitig aus einem Haltegriff befreien. Am Ende zeigte die Anzeigetafel die Wertung Waza-ari : Waza-ari. Da der Oytener Judoka aber zwei Strafen bekommen hatte, ging der Sieg knapp an den Bassener Moorkamp. Duelle zwischen dem TSV Bassen und dem TV Oyten sind immer spannend. Während manche von einer Fehde zwischen den beiden Vereinen sprechen, gehen die beiden Judovereine immer sehr respektvoll miteinander um und unterstützen sich gegenseitig. Am Ende des Kampfes gab es Handshake und Glückwünsche.

Am Ende des Tages lautete das Ergebnis für den TSV Bassen: Platz 3 für Bruns, Rudolph, Mühlnickel, Hinrichs, Rathjen und Platz 1 für Moorkamp. Der Xmas-Cup war das letzte Turnier in diesem Jahr. Nun wird sich noch konzentriert auf die Gürtelprüfung und dann wird das Jahr ausgeklungen mit der Weihnachtsfeier.

 

Bild

Hinten von links: Devid Rathjen, Jannick Bruns, Jette Hinrichs

Vorne liegend von links: Philipp Moorkamp, Casimir Mühlnickel

Es fehlt: Viena Rudolph

Gelesen 330 mal

Kurse und Workshops

Keine anstehende Veranstaltung