Jul 18, 2018 Last Updated 7:54 PM, Jul 12, 2018
Mittwoch, 27 September 2017 16:13

Ein neuer Kreismeister und drei Vizemeister im Judo

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Jirko Junge neuer Kreismeister im Judo

Sehr gute Bilanz vom TSV Bassen bei der Kreismeisterschaft in Blender

 

Vier Kämpfer vom TSV Bassen traten bei der Kreiseinzelmeisterschaft im Judo in Blender an. Die Bilanz kann sich sehen lassen. Ein Kreismeister und drei Vizekreismeister war die Bilanz der Bassener Judokas. Den Titel in der Altersklasse U15 bis 66 kg holte sich Jirko Junge. Wie in den Jahren zuvor überzeugte Junge wieder mit guten Leistungen bei dem Turnier. Auch wenn es diesmal nicht einfach war. Nur knapp entging Junge einer Niederlage. Am Ende sicherte er sich aber im Finale mit seiner Spezialtechnik, dem Schulterwurf Seoi-nage, den Sieg. Fast genauso routiniert ging Philipp Moorkamp ins Turnier. Er startete sehr gut in seine ersten Kämpfe in der Altersklasse U10 bis 25,7 kg. Mit O-soto-gari, der großen Außensichel, holte Moorkamp viele Punkte. Nur im Finale wurde er von seinem Gegner mit der gleichen Technik gestoppt. Die Niederlage war aber zu verkraften, denn Vizemeister ist auch eine super Leistung. Für den Bassener Devid Rathjen war es die erste Meisterschaft. Noch etwas unsicher ging er ins Turnier. Je länger das Turnier aber dauerte, desto stärker wurde Rathjen. Mit kleinen Techniken, u.a. dem O-soto-otoshi, sammlte Rathjen wertvolle Punkte, die ihm zum Sieg verhalfen. Nur im Finale reichte es nicht mehr aus. Der Kampf war sehr ausgeglichen. Durch eine Unachtsamkeit kam der Bassener in den Rückstand und konnte diesen bis zum Ablauf der Kampfzeit nicht mehr aufholen. So hieß es am Ende für Devid Rathjen in der Altersklasse U10 bis 46,8 kg Platz 2. Als einziges Mädchen aus Bassen ging Viena Rudolph an den Start. Auch für sie war es die erste Meisterschaft. In der Altersklasse U10 bis 23,4 kg zeigte sie durchweg eine gute Leistung. Mit viel Elan und Mut kämpfte sich Rudolph bis ins Finale vor. Nur sehr knapp verlor sie gegen ihre Gegnerin. Der 2. Platz war aber Belohnung genug für die tolle Leistung. Wieder einmal zeigten die Bassener Judokas, dass man mit ihnen bei den Meisterschaften rechnen muss. Als Besonderheit bekamen die drei Erstplatzierten diesmal eine Judostatue. Das Endergebnis lautete Jirko Junge Platz 1, Philipp Moorkamp, Devid Rathjen und Viena Rudolph jeweils Platz 2.

 

Auf dem Foto:

von links: Philipp Moorkamp, Jirko Junge, Devid Rathjen, Viena Rudolph

Gelesen 358 mal

Kurse und Workshops

Keine anstehende Veranstaltung