Dec 16, 2018 Last Updated 9:52 AM, Nov 28, 2018
Dienstag, 17 Mai 2016 22:27

Neuer Abteilungsleiter bei Kampfsportlern des TSV Bassen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Michael Harms übernimmt das Amt von Günter Läderach

Die Judo- und Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Bassen hat mit Michael Harms einen neuen Abteilungsleiter. Nach fast 40-jähriger Tätigkeit im Verein musste Günter Läderach, der am zweiten Januar 1978 die Abteilung mitgegründet hat, aus persönlichen Gründen seine Aufgaben und Verantwortungsbereiche an seinen langjährigen Schützling übergeben, der sich umfangreich auf diese Tätigkeit vorbereitet hat.

„Ich habe Günter Läderach viel zu verdanken und wäre ohne ihn nicht da, wo ich jetzt bin.“ erklärte der 36-jährige neue Abteilungsleiter aus Grasberg, der beim TSV Bassen bereits seit 25 Jahren Judo betreibt. „Ich wünsche ihm alles Gute und danke ihm sowie dem Verein für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und freue mich auf die neue Herausforderung.“ führte Harms weiter fort.

Läderach war von 1989 bis 2008 Vorsitzender des TSV Bassen und hat viel zur Entwicklung und zum Wachstum des Vereins beigetragen. Bereits 2013 wurde sein langjähriger Einsatz mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Für seine Lebensleistung im Kreisfachverband und zahlreichen Ämtern im NJV, Bezirk und in der Sportjugend wurde Läderach zuletzt vom Präsidium des Niedersächsischen Judoverbandes der 2. Dan im Judo verliehen.

Für die Mitglieder der Kampfsport-Abteilung bedeutet der Generationswechsel zunächst keine großen Änderungen, da viele Aufgaben vom Dan-Träger und Übungsleiter Harms bereits vor einigen Jahren übernommen worden sind und er seit langem der Ansprechpartner für die Sportler ist.

Wer sich von den Trainingsangeboten der Kampfsportler des TSV Bassen überzeugen möchte, ist jederzeit zu kostenfreien Schnupperstunden eingeladen. Montags und freitags ab 17 Uhr findet Judo, freitags ab 19 Uhr Ju-Jutsu statt. Nähere Informationen dazu gibt Michael Harms unter 04208-915515 oder harms.tsvbassen[a]gmail.com. In den sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+ oder YouTube sowie unter www.tsvbassen.de sind die Judo- und Ju-Jutsuka ebenfalls vertreten.

Gelesen 1148 mal